Die elektrische Zigarette

Für viele Raucher ist der Genuss einer Zigarette nach dem Essen, auf Feierlichkeiten oder in den Arbeitspausen unabdingbar. Nur die zunehmende Gesundheitsbelastung durch das giftige Nikotin wirft einen großen Schatten auf den Tabakkonsum.

Nun soll die neue elektrische Zigarette eine wesentlich ungefährlichere Alternative darstellen. Bei der elektrischen Zigarette, auch E-Zigarette genannt, findet kein aktiver Verbrennungsprozess statt, sodass kein Rauch von verbrennenden Pflanzenteilen bis in die Mundhöhle oder bis in die tieferen Atemwege gelangt, was den Genuss der elektrischen Zigarette wesentlich ungefährlicher macht.

Die elektrische Zigarette ist ein elektrisch beheiztes Gerät, welches aromatisierte Flüssigkeiten verdampfen lässt. Dabei kann der Verbraucher zwischen unglaublich vielen Geschmacksrichtungen wählen, sodass der Genussaspekt wesentlich höher ist, als bei einer normalen Tabakzigarette. Der Rauch bzw. Dampf der elektrischen Zigarette ist bei weitem nicht so störend für Nicht-Raucher sondern w

ird eher als angenehm empfunden, weil die aromatisierte Flüssigkeit beim Verdampfen einen Duft absondert.
Diese Flüssigkeit wird als e-Liquid bezeichnet und ist mit verschiedenen Nikotingehalten oder auch vollkommen nikotinfrei zu erhalten. Dies ist vor allem ein Vorteil für starke Raucher, die versuchen wollen, ihren Konsum zu reduzieren oder gar ganz einzustellen.

Ein weiterer Vorzug der elektrischen Zigaretten ist, dass sie in Gaststätten ohne Einschränkung erlaubt sind, sodass ein Verlassen des Lokals während des Zigarettengenusses nicht notwendig ist.
Die elektrische sigaret ist also eine durchaus lohnenswerte Investition in eine rauchfreie Zukunft und sorgt für abwechslungsreichen Genuss ohne bisher nachgewiesene Gesundheitsschädigungen.

http://www.idamper.nl