Die Pulverbeschichtung von Merksteijn

Pulverbeschichtung von die expert Merksteijn-Korrosionsschutz

Um Materialien oder Werkstücke vor äußeren Einflüssen unterschiedlicher Art effektiv schützen zu können, sollte sich auf hochqualitative Lösungen verlassen werden. Der auf diesem Gebiet renommierte Anbieter Merksteijn Korrosionsschutz bietet unter Garantie auch für Ihren ganz individuellen Anspruch und Bedarf die passenden Produkte an, um Stahl vor der Korrosion oder anderen Einflüssen zu schützen. Auf welche Methode in diesem Zusammenhang bei der professionellen Pulverbeschichtung zurückgegriffen wird und wie breit gefächert sich das mögliche Einsatzgebiet gestaltet, erfahren Sie in den beiden folgenden Abschnitten. 

 

Die Pulverbeschichtung von Merksteijn Hinter dem Unternehmen verbirgt sich der aus den Niederlanden stammende Mutterkonzern, der sich gerade in der Industrie einer großen Beliebtheit erfreut. In diesem Zusammenhang ist es nicht zuletzt die ganz besondere Methode der Pulverbeschichtung, die dem Konzern zum heutigen Erfolg verholfen hat. Die Methoden sehen vor, schwere Komponenten aus Stahl mit einem Gewicht von bis zu 8.000 Kilogramm mithilfe von Traversen hoch zu heben und diese dann auf das Auftragen mit der Pulverbeschichtung vorzubereiten.

Hierfür werden Schmutz und Verunreinigungen gründlich vom Material durch eine Bestrahlung entfernt. Dieses Prozedere läuft nach dem Norm-Reinheitsgrad SA 2,5 ab und garantiert demnach erstklassige Ergebnisse.

Nun werden die jeweiligen Bauteile nur noch von den Rückständen dieser Reinigungsbestrahlung gesäubert. Damit auch wirklich alle Ecken des vorliegenden Materials gründlich mit der Pulverbeschichtung versehen werden können, findet sich in der Handpulverkabine die Möglichkeit, genau diese Feinheiten von Hand zu bearbeiten.

Die restliche Oberfläche wird anschließend von insgesamt 24 vollautomatischen Pulverpistolen mit der eigens entwickelten Formel versehen, die später für die hohe Widerstandsfähigkeit in den unterschiedlichen Bereichen sorgen wird. Um dem Ganzen den letzten Schliff zu verleihen, wird das mit der Pulverbeschichtung versehene Material im endgültigen Schritt noch in einen Durchlaufofen geführt, der über eine stolze Länge von 90 Metern verfügt.

 

Hier kann die Beschichtung aushärten und ist nach der Abkühlung direkt einsatzbereit für die Montage an der jeweils bevorzugten Stelle.  Das breit gefächerte Einsatzgebiet Nicht zuletzt aufgrund der strikten Einhaltung dieser hohen Standards der qualitativen Verarbeitung können Sie sicher sein, die Produkte, welche mit der besagten Pulverbeschichtung versehen wurden, in einem sehr breit gefächerten Einsatzgebiet für Ihre Zwecke verwenden zu können.

 

Damit später bei der Montage auch selbst Konstruktionen bewerkstelligt werden können, bei denen es auf eine Maßgenauigkeit im Millimeter-Bereich ankommt, werden nach dem Arbeitsschritt im Durchlaufofen per Hand noch einmal Unebenheiten oder Rückstände vorsichtig abgetragen, sollten diese bei der letzten Sichtkontrolle deutlich werden. Sie können sich bei der Inanspruchnahme dieser erstklassigen Dienstleistung also einer Qualität auf höchstem Niveau sicher sein, von der Sie auf jeden Fall begeistert sein werden.

 

Die hierbei gewährte Qualität richtet sich letzten Endes auch nach der so genannten Belastungsklasse, wobei Sie hier von C1 bis hin zu C5-M (maritiem) auf sämtliche Varianten vertrauen können. Machen Sie sich selbst ein Bild!

 

http://www.merksteijn-korrosionsschutz.de/pulverbeschichten/pulverbeschichtung-mehode/