Die Vorteile des Tragens einer Mundschutzmaske

Roschsolutions

Seit März 2020 ist das Coronavirus in Deutschland angekommen. Seitdem sind die Zahlen rasant gestiegen. Inzwischen gab es in Deutschland bis heute ca. 2.4 Millionen Infizierte und davon sind ungefähr 2.2 Millionen Menschen wieder genesen. Insgesamt gab es um die 68.000 Todesfälle, die sich auf das Coronavirus zurückführen lassen. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hat die deutsche Regierung verschiedene Regeln erlassen, die die Ausbreitung einzudämmen versucht. Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass das Coronavirus eine Tröpfcheninfektion ist. Das heißt die Viren der Krankheit übertragen sich über Tröpfchen, welche unbewusst von jedem Menschen beim Niesen, husten, Sprechen oder Atmen ausgestoßen werden. Daraufhin werden sie von anderen Menschen über die empfindlichen Schleimhäute in Mund und Nase aufgenommen und sie sind infiziert. So konnte sich das Virus schnell und zu Beginn unbemerkt verbreiten. Die erlassenen Regeln sollen eben genau diese Verbreitung über Tröpfchen verhindern. Die erste Regeln befasst sich mit dem Abstand halten. Alle Bürger müssen 1,5 bis 2 Meter Abstand voneinander halten, da die gefährlichen Tröpfchen lediglich eine Reichweite von ungefähr einem Meter haben. Die zweite Regel erklärt, dass sich jeder Bürger an die vorgeschrieben Hygieneregeln halten muss. Dies bedeutet, dass sich jeder Bürger in regelmäßigen Abständen die Hände waschen und desinfizieren soll. Dies wäscht die Viren an den Händen ab und beugt einer Ansteckung über Berührung vor. Die letzte und wichtigste Regel ist die „Maskenpflicht“. Diese besagt, dass jeder Bürger beim Betreten von öffentlichen Gebäuden eine Mundschutzmaske tragen muss. Inzwischen sollte jeder mehrere Masken haben und wenn man noch welche braucht sollte man sich Mundschutzmasken bestellen

Arten der Mundschutzmasken

Inzwischen gibt es verschiedene Arten der Mundschutzmasken. Die OP-Masken, auch Einwegmasken genannt, sind die erste Art der Masken. Diese sind sehr günstig und überall erhältlich. Sie bestehen aus einem dünnen Synthetik-Material und sollten lediglich einmalig verwendet werden, da sie sonst ihre Schutzwirkung verlieren. Die zweite Variante der Masken sind die Stoffmasken aus Baumwolle. Diese erfüllen heutzutage nicht mehr den Standard der deutschen Regierung, da sie keine medizinischen Masken sind. Als Tipp kann man zwei Masken übereinander ziehen, um den Schutz zu verstärken. Diese Masken sind sehr bequem und lassen sich sehr individuell designen. Die dritte Variante der Masken sind die FFP2-Masken. Diese Masken sind die sichersten Masken, da sie 95% aller Partikel filtern. All diese Masken gibt es Online bei covid.limited/de. Hier kann man ebenfalls einen Corona-Test machen, falls man erste Symptome verspürt.

Vorteile der Mundschutzmasken

Die Internetseite gmu.online/de hat die genauen Vorteile der Mundschutzmasken herausgesucht. Der wichtigste Vorteil ist natürlich, dass sie vor dem gefährlichen Coronavirus Schutz bieten. Da sie die Schleimhäute in Mund und Nase bedecke, ist der Träger vor den Tröpfchen geschützt. Außerdem schützt die Maske auch andere Menschen, da es dem Träger nicht möglich ist Tröpfchen auszustoßen. Ein weitere Vorteil ist, dass die Masken ebenfalls vor anderen Virenerkrankungen schützen, zum Beispiel vor der handelsüblichen Grippe. Außerdem können die Masken auch stylisch als Accessoire getragen werden.