Gewindestange

Roschsolutions

Gewindestangen lassen sich sehr leicht anpassen und sind in verschiedene Größen von 3 cm bis zu drei Meter erhältlich 

Gewindestangen können sowohl aus Stahl und Edelstahl als auch aus Messing oder Kunststoff sein.
Eine Gewindestange ist im Grunde genommen wie der Name es schon sagt, eine Stange mit einem Gewinde. Diese sind deshalb so praktisch, weil sie ganz einfach auf jede Größe zugeschnitten und gekürzt werden können. Mit Verbindungsmuffen oder auch Verbindungsmuttern können Gewindestangen sogar verlängert werden. Oder man könnte ihnen ein Kopf Anschweißen und so in einer beliebigen Größe seine eigene Schraube kreieren.

Das Anwendungsgebiet einer Gewindestange

Stangen mit Gewinde kommen überall dort zum Einsatz, wo normale Schrauben viel zu kurz sind oder man herkömmliche Schrauben einfach nicht Gebrauchen kann. Sehr werde meistens benutzt, um Gegenstände mit einer größeren Distanz zu verbinden.
Diese Einsatzgebiete sind oftmals der Maschinenbau sowie der Möbel- und Modellbau wo sie zum Beispiel bei Geländern, Regalsystemen, Treppen, Stahlkonstruktionen oder anderen schwer Lasten die verbunden werden sollen.
Grade auch bei Hochbauten in der Gebäudetechnik wird ein großer Teil mit Gewindestangen zusammen gebaut.

Das Material einer Gewindestange

Das Material einer Stange mit Gewinde ist sehr vielfältig und besteht beispielsweise aus Stahl, Edelstahl, Kunststoff oder Messing, diese noch verschiedene Beschichtungen aufweisen können,

Die Montage einer Gewindestange

Das Fixieren dieser Stäbe ist ganz ähnlich wie bei einer Schraube und hängt vom jeweiligen Material ab. Metall- und Holzteile können durchbohrt werden und zusätzlich noch mit einer Mutter von außen gesichert werden. Hierbei sollte man die Unterlegscheiben nicht vergessen.
Bei größeren Metallstärken ist der Einsatz eines Gewindeschneiders erforderlich, hiermit bereitet man die Bohrlöcher zu. Bei Blechen wird dann mit Blindnietmuttern gearbeitet.
Durch ihre praktische Länge kann man die Stäbe zum Beispiel einfach als Erdanker oder Sat-Antennenerdung in das Erdreich eingesteckt.
Je nachdem wie hoch die Belastung ist, kommen bei beispielsweise Beton oder Stein die passenden Dübel mit innen Gewinde zum Einsatz. Das können unter anderem Innengewindehülsen, Einschlag- oder Bolzenanker oder auch Messing Dübel sein.

Die Farben Kennzeichnung der verschiedenen Materialien

Bei den Stangen mit Gewinde sind die Stahl- und Edelstahlwerkstoffe verschiedenartige gekennzeichneten. Mache Firmen weichen von der Farb Erkennung ab, handelsüblich und in der Regel gilt aber folgender Farbcode:

– Stahl Güte 5.6 (kastanienbraun oder enzianblau)

– Stahl Güte 8.8 (verkehrsgelb)

– Stahl Güte 10.9 (perlweiß)

– Stahl Güte 12.9 (verkehrsschwarz)

– Edelstahl A2 (verkehrsgrün)

– Edelstahl A4 (feuerrot)

Werkstoffe wie beispielsweise Messing oder auch Polyamid werden nicht gekennzeichnet, da sie auch so gut erkennbar sind.

Der Unterschied zwischen Edelstahl rostfrei A2 und A4

Der rostfreie Edelstahl A2 ist beständig bei Wasser und fängt nicht an zu rosten. Sollte die Stange aber Verbindung mit Säuren oder Salzwasser haben so empfiehlt sich Rostfrei A4.

Das Kürzen von Gewindestangen

Beim Kürzen einer Gewindestange sollte man immer den verschnitt durch das Sägeblatt oder der Trennscheibe beachten.
Das bedeutet beispielsweise, wenn man eine 1 m Lange Stange mit Gewinde auf 50 cm kürzt bleiben nicht unbedingt auch 50 cm über.

https://www.rostfreierstahlonline.de/