Wie schneidet man schaumstoff am besten?

Es ist gar nicht so einfach, Schaumstoff im eigenen zuhause professionell zuzuschneiden. Handelt es sich um sehr kleine Stücke von Schaumstoff, kann eine scharfe Schere noch ein nützliches Werkzeug sein. Bei größeren Schaumstoffstücken gestaltet sich die Lage allerdings schon wesentlich schwieriger. Dies ist besonders auf die individuellen Eigenschaften des jeweiligen Schaumstoffs und seine spezielle Beschaffenheit zurückzuführen. Mit dem haushaltsüblichen Werkzeug gelingt der Zuschnitt daher oft nicht.

Wird ein unpassendes Werkzeug für das Zuschneiden von Schaumstoff gewählt, passiert es häufig, dass kein gewünschtes und präzises Ergebnis erreicht werden kann. Es gibt allerdings einige Tipps und Tricks, wie das Zuschneiden des Schaumstoffes in Eigenregie dennoch zum Erfolg werden kann. Der beste Rat ist hier allerdings, das Zuschneiden von großen Schaumstoffstücken dem Profi zu überlassen. Viele Hersteller bieten nämlich alternativ an, den Zuschnitt zu übernehmen, sodass der gewünschte Schaumstoff direkt nach Maß in die eigenen vier Wände geliefert wird.

Den Schaumstoff zuhause zuschneiden

Diejenigen, die es trotzdem selbst versuchen möchten, den Schaumstoff zuzuschneiden, sollten dies bereits bei der Bestellung des Schaumstoffs beachten. Bei der Bestellung sollte in diesem Fall mit einkalkuliert werden, dass eine gewisse Toleranz berücksichtigt werden muss. Es ist nämlich sehr schwierig, ein exaktes und präzises Ergebnis zu erreichen, wenn der Schaumstoff selbst geschnitten wird. Die Schaumstoffplatten sind in vielen unterschiedlichen Größen erhältlich, sodass im Zweifelsfall eher zu einem größeren Produkt gegriffen werden sollte.

Wird der Schaumstoff zuhause selbst in Eigenregie zugeschnitten, sollten einige hilfreiche Tipps und Tricks dabei beachtet werden. So kann auch das Zuschneiden zuhause erfolgreich verlaufen.

Wie kann der Schaumstoff auf unterschiedliche Arten geschnitten werden?

Die Beschaffenheit des jeweiligen Schaumstoffs ist grundsätzlich ausschlaggebend dafür, mit welcher Methode er bearbeitet werden sollte. Diese Beschaffenheit setzt sich daraus zusammen, ob der Schaumstoff weich oder hart ist, wie seine Dichte gestaltet ist, also, ob es sich um grobporigen oder feinporigen Schaumstoff handelt, und wie stark das Material, also wie groß seine Dicke ist.

Sollen eher kleine und sehr dünne Stücke aus dem Schaumstoff geschnitten werden, dann eignet sich eine haushaltsübliche, sehr scharfe Schere in den meisten Fällen. Sind die Stücke des Schaumstoffs allerdings mittelgroß und sehr weich, dann kann ein scharfes Teppichmesser das richtige Werkzeug für die Bearbeitung darstellen. Ist der Schaumstoff dagegen sehr dick und groß, dann kann ein elektrisch arbeitendes Küchen- oder Brotmesser helfen. Hierbei ist es allerdings wichtig, dass die Werkzeuge wirklich sehr scharf sind. Wenn in den eigenen vier Wänden keine wirklich scharfen Werkzeuge, wie Schere oder Messer vorhanden sind, kann der Zuschnitt des Schaumstoffs leider nur bedingt gelingen. Exakte und glatte Kanten können bei einem Schnitt dann kaum erzielt werden.

Besonders bei dickeren Schaumstoffstücken besteht allerdings auch noch eine andere Möglichkeit, die ein wenig aufwendiger ist. Der Schaumstoff muss dafür in einem ersten Schritt komplett mit Wasser befeuchtet werden und anschließend für einige Stunden ins Gefrierfach gelegt werden. Handelt es sich um ein sehr großes Stück, dann ist die Tiefkühltruhe natürlich die bessere Wahl. Durch diesen Prozess wird der Schaumstoff sehr hart. Im Anschluss kann dieser dann mit Hilfe einer scharfen Säge auf die Wunschgröße zugeschnitten werden.

Wichtig zu beachten ist dabei allerdings, dass das nasse Schaumstoff Stück in der Tiefkühltruhe oder dem Gefrierfach nicht an irgendeiner Seite eingeklemmt wird. Ansonsten gefriert der Schaumstoff nämlich nicht in seiner ursprünglichen Form, wodurch das Ergebnis massiv beeinflusst werden würde. Ebenfalls muss bei diesem Vorgang darauf geachtet werden, dass der Schaumstoff nach dem Zuschneiden noch gefroren ist. Dieser muss also erst wieder komplett trocken werden, bevor er verwendet wird. Ansonsten besteht das Risiko für die Entstehung von gefährlichem Schimmel.

In den eigenen vier Wänden hat sich dennoch eine Methode am meisten bewährt, um den Schaumstoff präzise und exakt zuzuschneiden. Diese Methode involviert ein wenig Öl und ein sehr scharfes Messer. Als Öl kann sowohl Olivenöl als auch herkömmliches Sonnenblumenöl genutzt werden. Das Messer kann durch die Verwendung des Öls wesentlich besser durch den Schaumstoff gleiten. Das Ergebnis kann so perfektioniert und nach den genauen Wünschen und Vorstellungen gestaltet werden. Wichtig ist dabei allerdings, dass nach dem erfolgten Zuschnitt das Öl wieder vollständig aus dem Stoff herausgewaschen wird. Ansonsten besteht die Gefahr, dass es nach einiger Zeit anfängt, unangenehme Gerüche zu bilden oder der Schaum sich in seiner Farbe verändert. Nach dem Reinigen muss der Schaumstoff natürlich auch hier wieder komplett getrocknet werden, um keine Bildung von Schimmel zu riskieren.

Was sollte bei dem Zuschneiden von Schaumstoff auf jeden Fall vermieden werden?

Natürlich gibt es auch Dinge, die bei dem Zuschneiden von Schaumstoff in jedem Fall unterlassen werden sollten. Beispielsweise ist eine Heißdrahtsäge oder weitere Werkzeuge, welche ebenfalls mit starker Hitze arbeiten, zu vermeiden. Denn dabei besteht eine große Gefahr, dass der Schaumstoff durch die starke Hitze verschmort oder in Brand gerät. Es besteht bei diesem Arbeiten eine sehr hohe Brandgefahr und damit ein hohes Sicherheitsrisiko. Diese Methode ist also nicht empfehlenswert, um den Schaumstoff in Eigenregie zu schneiden.

Wann sollte der Zuschnitt des Schaumstoffs einem professionellen Hersteller überlassen werden?

Generell lässt sich festhalten, dass der Zuschnitt durch einen Fachmann immer Priorität haben sollte. Dies gilt besonders für Garten- und Loungepolster, sowie für Matratzen. Hier ist es nämlich besonders wichtig, dass der Zuschnitt wirklich präzise und exakt ausfällt. Zuhause ist diese Präzision nicht einfach zu erreichen.

Viele Hersteller bieten es an, die individuellen Stücke des Schaumstoffs mit den gewünschten Maßen direkt Online zu bestellen. Die Fachfirmen (zum Beispiel ”Schaumstoff Online”) haben professionelle Maschinen zur Verfügung, mit deren Hilfe sehr genaue und feine Ergebnisse für die Kunden erzielt werden können. Es ist also möglich, so jede Größe und Art von Schaumstoffen zur vollsten Zufriedenheit zuschneiden zu lassen. Sollte ein exaktes Ergebnis nicht unbedingt nötig sein, kann der Schaumstoff aber natürlich auch mit den erwähnten Methoden im eigenen Zuhause zugeschnitten werden.