Wissen Sie, wie wichtig eine gute Nachtruhe ist?

Roschsolutions

Zu wenig Schlaf hat einen ziemlich negativen Einfluss auf die Funktion Ihres Körpers und Gehirns. Wussten Sie, dass etwa 65 % der Befragten berichten, dass sie mit der Schlafmenge, die sie bekommen, nicht zufrieden sind? Und irgendwie ist das verständlich. Der Mensch nimmt oft zu viel Druck auf. Dies kann durch Arbeit, Leistung, Stress und so gibt es noch eine Menge Faktoren. Wie wäre es mit der Bezahlung von Rechnungen und der Unterstützung einer Familie? Trotz alledem müssen Sie erkennen, dass Schlaf wichtig ist, um Sie durch den Tag zu ziehen. Es ist wichtig, dass Sie eine gute Balance zwischen der Durchführung Ihrer täglichen Aktivitäten und einer guten Nachtruhe finden.

 

Erhöhtes Risiko für unangenehme Krankheiten

 

Wissenschaftler konnten aus verschiedenen Arten von Forschung nachweisen, dass eine schlechte Nachtruhe das Risiko für chronische Müdigkeit, Fettleibigkeit, Diabetes, Depressionen und sogar Krebs erhöht. Wissenschaftler haben auch gezeigt, dass Schlafentzug Verhaltensprobleme verursachen kann. Möchten Sie jetzt besser schlafen??

 

5 Tipps zum besseren Schlaf

 

  1. Bringen Sie sich einen festen Schlafrhythmus bei, indem Sie jeden Tag zur gleichen Zeit schlafen gehen und aufstehen. Es mag kindisch klingen, aber versuchen Sie, eine Schlafenszeit für sich selbst zu halten. Finden Sie heraus, wie viele Stunden Schlaf Sie brauchen, um am nächsten Tag optimal zu funktionieren.

 

  1. Machen Sie sich eine passende Abendroutine. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kopf frei ist und Ihr Geist ruht, bevor Sie schlafen gehen. Tun Sie dies etwa eine Stunde vor dem Schlafengehen.

 

  1. Eine der schlechten Gewohnheiten, die Menschen haben, ist ein Telefon, Computer oder Tablet zu benutzen, bevor sie schlafen gehen. Das ist ein großer Fehler. Die Displays dieses Geräts erhöhen die Gehirnaktivität, wenn es so niedrig wie möglich für eine gute Nachtruhe sein sollte.

 

  1. Versuchen Sie, Ihr Essen zu beobachten. Bleiben Sie am Abend weg von Alkohol, Koffein und Getränken. Diese Arten von Getränken haben einen negativen Einfluss auf Ihren Schlaf. Auch das Essen schwerer Mahlzeiten vor dem Schlafengehen wird dringend abgeraten.

 

  1. Erfahren Sie, wie Sie Monitore vor dem Schlafengehen verwenden. Die Strahlung von diesen Bildschirmen erhöht die Aktivität Ihres Gehirns und das ist genau das, was Sie nicht wollen!
https://www.sensolife.de/c-5151204/5-goldene-tipps-fuer-besseren-schlaf/